Der dritte Bildungsweg

Als den dritten Bildungsweg bezeichnet man das Aufnehmen eines Studiums ohne das (Fach-) Abitur. In Deutschland studieren etwa 1% aller Studierenden an den Universitäten ohne Abitur. An den Fachhochschulen liegt der Anteil einige Prozentpunkte höher. Staatlich abschließende Studiengänge wie Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Pharmazie, Rechtswissenschaften oder Lehramt sind in einigen Bundesländern ohne Abitur nicht zugänglich.

Auf welchen Wegen ihr studieren könnt, erfahrt ihr hier:

► Meisterabschluss

► Probestudium

► Eignungsprüfung

► Begabtenprüfung