Vollzeitstudium

Die meisten deutschen Studierenden studieren Vollzeit. Ein Vollzeitstudium hat ein Wochenpensum von 16 – 30 SWS (Semesterwochenstunden), circa 15 Stunden an Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte und lässt somit wenig Zeit zum arbeiten übrig. Es ist möglich, abends oder am Wochenende zu jobben, aber viel Geld kann man so in der Regel nicht verdienen. Der Staat unterstützt Vollzeitstudierende, ganz besonders wenn sie auf dem dritten Bildungsweg studieren.

Teilzeitstudium

Viele Universitäten bieten einen Teil ihrer Studienprogramme auch als Teilzeitstudium an. Dies kommt vor allem jenen zu Gute, die z.B. hohe finanzielle Belastungen haben und auf ein gewisses Einkommen nicht verzichten können. Auch Eltern oder Pflegende können sich oft nicht vollzeitig dem Studium widmen. Zwei Semester in Teilzeit entsprechen einem Semester in Vollzeit.

Mehr über die Finanzierungsmöglichkeiten erfahrt ihr hier:

► Meisterbafög

► Weiterbildungsstipendien

► Bildungskredite